Chinesisch Neujahr

Chinesisch Neujahr wird mit großem Feuerwerk, typisch traditionellen Bräuchen und tosenden Festen, die für Wohlstand und Glück sorgen sollen, begonnen. Also nicht anders als bei uns der Beginn des neuen Jahres. Dennoch gibt es einen großen Unterschied. Denn Chinesisch Neujahr findet nicht wie in Deutschland am Ersten des neuen Jahres statt sondern für gewöhnlich im Zeitraum von Ende Januar bis Mitte Februar.

Chinesisch Neujahr und die eigene Zeitrechnung

Es muss beachtet werden, dass es in China zwei verschiedene Jahre gibt. Zum einen ist es das Sonnen-Jahr und zum anderen das Lunisolare Jahr. Ersteres heißt “Sui” und verläuft im Bauernkalender von Wintersonnenwende zu Wintersonnenwende. Zweiteres, das Lunisolare Kalenderjahr, heißt “Nian” und der Zeitraum ist von Neujahr zu Neujahr. Allerdings verläuft das astrologische Jahr wieder anders. Den Anfang macht “Li-Chun”, der Frühlingsbeginn am 4. Februar. Es richtet sich nach dem Sonnenkalender und beginnt somit nicht an der Wintersonnenwende oder an Chinesisch Neujahr. Die Feier des Neujahrs- oder Frühjahrsfestes wird üblicherweise nach dem lunisolaren Kalender gefeiert.

Die Berechnung des chinesischen Neujahrsfestes

Das chinesische Neujahrsfest zu berechnen ist eine sehr aufwendige und schwierige Angelegenheit. Der Anfang eines neuen Jahres hängt dabei davon ab, ob ein synchronisierender Schaltmonat eingefügt werden muss oder nicht. Ein eventueller Schaltmonat ist es dann, wenn die Sonne während eines Mondmonats in ein neues Sternzeichen eintritt. Liegen zwischen zwei aufeinander folgenden Winteranfängen 13 Neumondtage, dann ist es ein potentieller Schaltmonat. Wird ein Schaltmonat eingefügt, kommt es zu einer Verschiebung des Neujahres nach vorn. Dabei steht der Versatz in Relation zum Sonnenjahr. Befindet sich im Neujahr kein extra Schaltmonat, so wandert es in die Gegenrichtung, nämlich nach hinten.

Wie wird das chinesische Neujahrsfest gefeiert?

Mit Abstand ist das chinesische Neujahrsfest, in China “Yuandan” genannt, das wichtigste und älteste chinesische Fest überhaupt. Es ist auch unter dem Begriff “Frühjahrsfest” bekannt und ist abhängig vom Mondkalender. Das Neujahrsfest kennzeichnet stets den Beginn eines neuen Jahres. Chinesisch Neujahr beginnt mit dem ersten Neumond und endet nach 15 Tagen mit dem ersten Vollmond im neuen Jahr. Im Kreis der Familie wird der erste Tag – der Neujahrstag – gefeiert. Die ganze Familie kehrt dafür nach Hause zurück, die Familiengeschichte und die Ahnen werden gefeiert, es wird viel gegessen und die Zukunft wird begossen. Das Laternenfest kennzeichnet immer den letzten Tag des chinesischen Neujahrsfestes. Wie in Deutschland zum Martinstag ziehen dabei die Kinder mit (roten) Laternen durch die Straßen, zum Strand oder zum nächsten Tempel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *